page contents

Einführung

 

Ob alternative Medizin, Alternativheilkunde oder Komplementärmedizin – dies alles bezeichnet ein diagnostisches Konzept (oder vielmehr: diagnostische Konzepte), dessen Haupteigenschaft darin besteht, dass es sich von den gängigen medizinischen Praktiken erheblich unterscheidet. Dazu gehören nicht nur bekanntere Methoden wie Akupunktur und Homöopathie, sondern auch zahlreiche verschiedene Entspannungsverfahren, Körpertherapien und Naturheilverfahren.
Eine besondere Bedeutung in der ganzheitlichen Gesundheit nehmen dabei sämtliche Produkte ein, die der Natur entspringen und aus sehr ursprünglichen Stoffen und Materialien gefertigt sind. Biolebensmittel beispielsweise nehmen einen immer höheren Stellenwert ein, genauso wie das Pflanzen von eigenen Kräutern und Heilmitteln immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Dies ist der Bereich, der sich noch am häufigsten mit der wissenschaftlichen Medizin überschneidet und sogar oft mit ihr konform geht.
Neben diesen Produkten für den alltäglichen Gebrauch liegt die Hauptaufgabe der Alternativmedizin natürlich im Heilen. Für unzählige Krankheiten und chronische Störungen werden passende Therapien und Naturpräparate angeboten, die von Hautheilmitteln über Knochen- und Muskulaturstärkungen bis hin zu Massage und Chirotherapie reichen.
Weiter gibt es zahlreiche Heilungsverfahren, deren Anwendung nicht selten im Gegensatz zu dem steht, was in der Schulmedizin gelehrt wird. Darunter fallen zum Beispiel Methoden der traditionellen asiatischen Medizin wie Yoga, Meditation oder Tai-Chi. Sie alle haben zum Ziel, die Wechselwirkungen zwischen Körper und Geist gezielt zu nutzen, um eigene Heilungskräfte in Gang zu setzen.
Einige Aspekte in der Alternativmedizin gibt es, die sich schon sehr stark in den Bereich der Parawissenschaften einordnen lassen. Zu nennen wären hier beispielsweise Reiki, Geistheilung, Aura Soma und die Behandlung mit Heilsteinen etc.
Ob nun die alternativen Verfahren zur Heilung oder der alltägliche Gebrauch von bestimmten Nahrungsmitteln oder Präparaten - all dies hat in den letzten Jahren spürbar Zulauf bekommen und unzählige weitere Bereiche und Methoden offengelegt.
Fazit: Alternativmedizin ist sehr vielseitig und erfordert eine differenzierte Betrachtung, um die richtige Methode bzw. das richtige Heilmittel für sich auszuwählen.

Allgemeine Natürliche Gesundheits-Tipps

 

Verbessern Sie Ihre Körperhaltung.
Es ist wichtig, Ihre Wirbelsäule so gerade wie möglich zu halten, so wird die Muskulatur nicht unnötig belastet, Der Energiefluss im Körper ist besser und die Nerven werden nicht beeinträchtigt.

 

Verwenden Sie Massagen, zur Schmerzlinderung.
Sie sind geplagt von anhaltenden Schmerzen? Eine Massage hilft hier sehr schnell, Sie hilft nicht nur die Schmerzen zu lindern, sie kann auch die Quelle der Schmerzen beseitigen und Sie fühlen sich wieder wohl.

 

Versuchen Sie es doch mal mit Akupunktur.
Akupunktur ist ein wichtiger Bestandteil der natürlichen/alternativen Medizin. Diese wurde schon vor tausenden Jahren in den östlichen Ländern der Welt praktiziert. Vor fünftausend Jahren, hatte man den Glauben, das durch diese Anwendung, das Leben

verlängert wird. Die älteste überlieferte Praxis der Akupunktur wurde 5000 Jahren betrieben. Grundsätzlich wird die Akupunktur verwendet, um die Nerven im Körper anzuregen, mit dem Ergebnis den Körper im allgemeinen und alle körperlichen Systeme positiv zu beeinflussen.

 

Versuchen Sie Reiki zur Heilung.
Reiki ist eine Heilkunst, die die Energie des Körpers nutzt, um einen Heilungsprozess zu beginnen oder zur Unterstützung anderer Verfahren. Ablauf: Massagen folgen einem bestimmten Muster, um Energie zu stimulieren und den ganzen Körper in Bewegung zu bringen. Es gibt viele Praxen die auf Reiki geschult sind, um diese heilenden Massagen durchzuführen.

 

Machen Sie eine komplette körperliche Reinigung.
Es gibt viele verschiedene Produkte auf dem Markt, die Ihnen helfen, Giftstoffe aus Ihrem Körper zu beseitigen, sie steigern die Effizienz und die allgemeine Gesundheit des Körpers. Bei einer kompletten Reinigung des Körpers, werden Giftstoffe und
andere schädliche Stoffe aus Niere, Leber und Darm entfernt. Generell funktioniert es nach einem strengen Diätplan über mehrere Wochen. Die meisten Menschen, die dies durchführen, fühlen sich danach gesünder und haben ihr Körpergewicht reduziert.

 

Vermeiden Sie fernsehen.
Ob Sie es glauben oder nicht, fernsehen induziert tatsächlich negative Gefühle der meisten Zuschauer, als Folge der alltäglichen Gewalt, Klatsch und Tratsches. Versuchen Sie Ihre täglichen TV-Sendungen für eine Woche, durch andere Aktivitäten zu ersetzen. Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass Sie besser ausgeruht, glücklicher und weniger gestresst sind, am Ende dieser Woche.

 

Entspannen Sie sich öfter.
Kein Mensch ist so gebaut, dass er auf längere Zeit Dauerstress aushält. Es ist ungesund. Einige der häufigsten gesundheitlichen Probleme, von Menschen, die sich nicht genügend entspannen sind, Bluthochdruck, Magengeschwüre und andere Krankheiten des Verdauungssystems.

 

Betrachten Sie mal die Biofeedback-Therapie.
Sie haben mit Ihrer Gesundheit Probleme?... und Sie können die Ursache nicht ergründen? ..., dann ist diese Therapie sehr empfehlenswert. Bei dieser Behandlung wird alles aufgezeichnet, wie der Körper in den unterschiedlichen Situationen reagiert.

 

Verbessern Sie Ihre Schlafgewohnheiten.
Ihre Schlafgewohnheiten tragen entscheidend zu Ihrem Wohlbefinden bei. Leider ist auch der schlechte Schlaf eine Gewohnheit, die Sie schon in jungen Jahren sich angeeignet haben. Ihr Körper braucht eine Ruhephase, diese holt er sich, wenn Sie schlafen. Ihr Körper braucht in der Regel 8 Stunden Schlaf, um neue Energien aufzubauen. Versuchen Sie einen eigenen Schlafrhythmus zu finden.

 

Achten Sie auf Ihre Atmung.
Eine gute Methode um richtig zu atmen, ist Meditation. Durch das richtige Atmen holen Sie sich mehr Sauerstoff in Ihr Blut und Den Geweben. Beobachten Sie, wie Sie atmen. Beim ersten Mal werden Sie mit Sicherheit feststellen, dass Ihre Atmung sehr flach ist. Dies ist nicht gesund. Atmen Sie langsam tief ein und langsam wieder aus. Nehmen Sie sich täglich einige Minuten Zeit und konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. Eine richtige Atmung hilft Ihnen auch in Situationen, wo Sie sehr gestresst sind – Sie kommen etwas zur Ruhe.

 

Versuchen Sie es mit Reflexzonenmassage.
Fußreflexzonenmassage ist eine Technik, bei der Sie Druck auf bestimmte Teile des
Körpers (hier den Fuß) geben, durch die Nervenstränge werden sie an andere Teile Ihres Körpers geschickt. Durch die richtige Anwendung kann man die Gesundheit verschiedener Organe und Körperteile beeinflussen.

 

Schmerzen lindern mit Akupunktur.
Akupunktur ist eine uralte Methode der Heilung. Bei dieser Technik werden die Nervenenden stimuliert, was zu einer Heilung oder einer Linderung von Schmerzen beiträgt. Das Ziel einer Akupunktur ist, das Wiederherstellen des Wohlbefindens und der Gesundheit des ganzen Körpers. Wenn Sie chronische Schmerzen haben, eignet sich diese Methode besonders gut.

 

Meditieren Sie für ein besseres Wohlbefinden.
Kurze Definition der Meditation: Sie konzentrieren sich auf einen Gegenstand oder einen Gedanken um Ihren Geist zur Ruhe zu bringen. Es gibt viele verschiedene Arten der Meditation, mit allen finden Sie Einklang zu Ihrem Körper. Informieren Sie sich über die verschiedenen Techniken oder sprechen Sie mit einem Arzt oder Heiler darüber.

Versuchen Sie es mit buddhistische Meditation.
Buddhistische Meditation befasst sich hauptsächlich mit dem Streben nach Wissen und ist einer der beliebtesten Arten von Meditation in der heutigen Welt. Die Prämisse ist, dass Sie durch diese Meditation Ihren Geist zur Ruhe bringen, sich entspannen, tief atmen und Ihren Gedanken freien Lauf lassen, ohne sich auf einen bestimmten Gedanken zu konzentrieren.

 

Hören Sie keine Musik während der Meditation.
Manche Menschen können nicht richtig meditieren, wenn im Hintergrund Musik läuft, bei anderen ist es genau umgekehrt. Versuchen Sie es mal eine Woche mit und eine Woche ohne Musik. Finden Sie heraus, wo Sie besser in der Lage sind Ihren Ruhepunkt zu finden.

 

Akzeptieren Sie, dass es keinen klaren und einfachen Weg gibt.
Viele Menschen verbringen so viel Zeit, um einen einfachen Weg zu finden, dass Sie vergessen die Freuden des Lebens zu genießen. Ändern Sie Ihre Perspektiven, Hindernisse werden zu Aufgaben auf dem Weg Ihres Lebens.

 

Besuchen Sie Ihren Zahnarzt.
Lassen Sie sich regelmäßig durchchecken, Zahnschmerzen können Ihr Wohlbefinden sehr beeinflussen. Lassen Sie Ihre Füllungen kontrollieren, nicht jeder Mensch verträgt alle Materialien, auch nicht in den Zähnen. Ihr Zahnarzt kann Ihnen sagen, was man hier beachten sollte.

 

Machen Sie etwas für Ihr Aussehen.
Dabei bekommen Sie ein positives Gefühl, fühlen sich besser und wesentlich wohler. Kleine Dinge bedeuten manchmal sehr viel. Gönnen Sie sich diese Zeit.

 

Vermeiden Sie Unordnung.
Unordnung ist ein Zeit- und Energiefresser. In einem Zimmer wo es unordentlich ist fühlen Sie sich nicht wohl. Ihr Körper kann nicht zur Ruhe kommen. Unordnung ist oft frustrierend, Sie verbringen mehr Zeit mit dem Suchen, als Sie bräuchten. Beseitigen Sie die Unordnung, fangen Sie mit kleinen Teilen an und räumen Sie Schritt für Schritt auf.

 

Seien Sie Dankbar.
Dankbarkeit ist extrem leistungssteigernd. Der Ausdruck eines Dankes ist viel angenehmer als der Ausdruck von Frustration.

Nehmen Sie ein Entspannungsbad.
Es gibt viele Zusätze für Badewasser, besorgen Sie sich eins, welche gleichzeitig Giftstoffe aus Ihrem Körper herausholen. Lassen Sie sich in der Apotheke beraten. Nach einem solchen Bad fühlen Sie sich entspannt und wesentlich wohler als sonst und Sie haben noch etwas für Ihre Gesundheit getan.

 

Betrachten Sie die Leberreinigung.
Gallensteine, in den Gallenwegen und der Gallenblase können zu medizinischen Problemen führen. Mit der Durchführung einer Leberreinigung, helfen Sie Ihrem Körper Giftstoffe abzubauen. Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt.

 

Betrachten wir mal die Alexander Technik.
Bei der Alexander-Methode beugen Sie Probleme wie Muskelzerrungen, Nervenschäden, steifer Nacken und viele andere vor. Mit diesen Techniken werden unnötige Spannungen innerhalb des Körpers abgebaut und gleichzeitig wird Ihnen eine richtige Körperhaltung gelehrt.

 

Lehm und Ton für Ihren Körper.
Diese Behandlung ist fantastisch, um viele verschiedene gesundheitliche Beschwerden zu beseitigen. (Probleme mit der Leber, Kopfschmerzen, Arthritis und Hautkrankheiten) Machen Sie sich z.B. eine Hautmaske, diese wird es Ihnen danken. Verunreinigungen werden beseitigt und Giftstoffe werden aus der Haut gezogen.

 

Betrachten Sie mal „persönliche Therapien“.
Wenn die Standard-Therapien nicht die erhoffte Wirkung zeigen, lassen Sie sich eine spezielle Therapie, bei Ihrem Therapeuten erstellen. Bei einer solchen Therapie geht der Therapeut auf Sie persönlich ein und auf Ihre Bedürfnisse. Sie fühlen sich verstanden und wesentlich wohler als nach einer Standard-Therapie. Sie sind viel aufgeschlossener und empfänglicher.

 

Lassen Sie keine Langeweile aufkommen.
Wenn Sie Langeweile habe, fühlen Sie sich schlapp und Sie haben keine Lust zu irgendetwas. Setzen Sie sich Aufgaben, die Sie erledigen wollen (z.B. aufräumen...), wenn Sie langweilig auf dem Sofa liegen hört Ihr Geist tief in Ihren Körper und „erfindet“ Dinge und Krankheiten die überhaupt nicht da sind. Bei dem Versuch, diese Gefühle zu unterdrücken, werden Sie feststellen das diese nur noch weiter verstärkt werden.

Achten Sie auf Ihre Träume.
Träume sagen eine Menge über Sie aus. Therapeuten glauben, dass durch unsere Träume, wir unsere persönlichen Kämpfe, Ängste und inneren Konflikte austragen. Schreiben Sie Ihre Träume kurz auf, achten Sie auf Muster, schauen Sie in ein Traumwörterbuch.

 

Beobachten Sie, wie Sie auf Ihre Träume reagieren.
Schwitzen Sie? Wälzen Sie sich im Bett? Welche Gefühle haben Sie beim Träumen? Welche Gedanken? Einbeziehung von Personen? Ja, welche? - umso besser Sie sich beobachten und Ihren Traum beschreiben können umso besser können Sie Schlussfolgerungen aus diesem schließen.

 

Probieren Sie Yoga aus.
Wenn Sie unter Depressionen leiden, nutzen Sie Yoga zur Behandlung dieser Symptome und lernen Sie die Wurzel zu finden, die diese verursacht. Durch die Anwendung von Yoga werden Sie Ihren Körper besser kennenlernen und Ihre Depressionen verschwinden sofort. (mehr dazu finden Sie am Schluss dies eBooks)

 

Erfahren Sie mehr über Ihre Konstitution.
Die Indische Medizin konzentriert sich auf die Behandlung von Patienten, auf Ihrer Konstitution hin. Sie benutzen die Elemente Wasser, Feuer, Erde, Raum und Luft. Es wird angenommen, dass die Ernährung, Aktivitäten und Gesundheit eines Individuums eng im Zusammenhang stehen.

 

Achten Sie auf Ihre Farben.
Was heißt das? Achten Sie auf Ihrer Sachen, die Sie anziehen. Es gibt einen direkten Zusammenhang, zwischen den Farben und unserem Befinden. Zum Beispiel die Farbe Rot, sie wirkt sich stimulierend auf uns aus. Wenn Sie sich müde und lustlos fühlen, tragen Sie rote Sachen.

 

Betrachten wir einmal die Farbtherapie.
Versuchen Sie Ihre Farben auf Ihre emotionalen Stimmungen anzupassen. Wenn Sie mehr Selbstgefühl aufbauen möchten, tragen Sie Sachen mit der Farbe Lila. Wenn Sie gestresst sind, ist Hellblau geeignet. Farben haben große Auswirkungen auf unseren Gefühlszustand.

Magnete zur Schmerzlinderung.
Die Magnetische Therapie ist eine sehr beliebte Methode zur Behandlung von chronischen Schmerzen. Magnete können den Blutfluss, im Körper um mehr als ein Drittel erhöhen. Diese erhöhte Zirkulation ist ein guter Weg, um Schmerzen zu lindern.

 

Magnete zur besseren Genesung.
Studien haben gezeigt, dass die Anwendung von Magneten, die Heilung von Verletzungen beschleunigen und auch unseren allgemeinen Gesundheitszustand verbessern.

 

Versuchen Sie eine Bioenergetik Therapie.
Wenn Sie sich müde und deprimiert fühlen, ist diese Therapie besonders geeignet.
Bioenergetik ist eine alternative Therapie, die eine Kombination verschiedener
Techniken beinhaltet. Diese Therapie verbindet Gespräche, Akupunktur und Ernährungsberatung miteinander, diese Therapie ist speziell auf den einzelnen Patienten abgestimmt.

 

Seien Sie aktiv.
Machen Sie den ersten Schritt so schnell wie möglich, wenn Sie Probleme haben.
Suchen Schnell nach Hilfe, sein Sie aktiv und besuchen einen Therapeuten. Besuchen Sie Ihren Hausarzt und fragen diesen nach Rat, lieber einmal öfter als, wenn Sie ihn nicht besuchen und sich Hilfe holen. So können Ihre Probleme schon im Anfangsstadium behandelt werden und es dauert meist nicht so lange, bis Sie Erfolge bemerken.

 

Betrachten Sie ein Ganzkörper-Entgiftungsprogramm.
Die Umwelt, Stress und auch Lebensmittel, die wir essen, haben negativen Einfluss auf unseren Körper. Manchmal sagt unserer Körper, „ich brauche eine Pause“. Entfernen Sie all diese Chemikalien und Nebenprodukte aus Ihrem Körper, Sie werden nicht so anfällig auf Krankheiten sein. Eine Ganzkörper-Entgiftung entfernt die Giftstoffe aus Ihrem Darm, Organe und sogar dem Blut.

 

Konzentrieren Sie sich auf das „Spiel“ Ihres Lebens.
Das Leben verändert sich ständig und wir müssen uns immer wieder neu anpassen. Manchmal sind wir so mit dem Alltag beschäftigt, sodass wir vergessen, Zeit für uns selber zu nehmen. Nehmen Sie sich jeden Tag Zeit für sich und wirklich auch nur für sich selbst. Sie werden sich selbst besser kennenlernen und sich wohler fühlen. Gönnen Sie sich diese Zeit.

 

Benutzen Sie homöopathische Medizin.
Anstatt gleich zu chemischen Mitteln zugreifen, versuchen Sie ein gleiches homöopathisches Mittel zu finden. So wird unserer Körper nicht mit Chemikalien belastet. Schauen Sie sich um, es gibt sehr viele Alternativen. Hier wird Ihnen Ihr Arzt auch sicherlich weiterhelfen. Heutzutage gibt es spezielle Praxen, die sich der homöopathischen Behandlung verschrieben haben.

 

Versuchen Sie Koffein zu vermeiden.
Schon wenn Sie Ihren täglichen Kaffee nicht mehr trinken, tragen Sie zur Gesundung (Entgiftung) Ihres Körpers bei. Koffein ist ein Giftstoff für unseren Körper. Ersetzen Sie Koffein mit Kamille, trinken Sie Tee anstatt Kaffee.

 

Betrachten wir die Chirotherapie.
Wenn Sie Rückenschmerzen haben, dann helfen Ihnen die Chiropraktiker am besten weiter. Sie sind speziell geschult und ausgebildet, um Ihrem Körper in einer Art „zu manipulieren“, dass Ihre Nerven und Muskeln beschwerdefrei werden.

 

Die Chirotherapie nicht nur für Rückenschmerzen.
Chiropraktiker helfen nicht nur bei Rückenschmerzen, sondern können fast am ganzen Körper zur sofortigen Linderung von Schmerzen beitragen. Nerven verlaufen im ganzen Körper. Hier hilft oft ein kurzes Gespräch mit Ihrem Chiropraktiker weiter.

 

Arbeiten Sie mit einem athletischen Trainer.
Wenn Sie einen Sportler fragen, wer ihm hilft Verletzungen zu vermeiden, wird dieser oft sagen: „sein Trainer“. Wie können Sie dies für sich anwenden? Es gibt viele Sportvereine und Sportgruppen mit professionellen Trainern. Die sind nicht teuer oder sogar kostenlos. Besuchen Sie solch einen Kurs mindestens einmal die Woche.

 

Verbessern Sie Ihr Wohlbefinden, durch Kinesiologie.
Kinesiologie ist ein ganzheitlicher Ansatz der traditionellen Biofeedback-Therapie, hier wird Ihr Körper auf bestimmte potenzielle und aktuelle Probleme untersucht. Durch diese Überwachung Ihres Körpers, werden Ihnen Kurse zur alternativen Behandlung gezeigt, die Ihr Wohlbefinden wesentlich verbessern.

Haben Spaß, bei dem was Sie machen.
Hierfür gibt es auch spezielle Therapien, wo Sie kein Talent oder irgendwelche Vorkenntnisse haben müssen. Diese Art der Beratung kann sehr wirksam sein, auch für kleine Kinder.

 

Versuchen Sie Hypnose.
Es gibt verschiedene Arten der Hypnotherapie, aber alle drehen sich um das eine, mit einem veränderten Bewusstseinszustand Ihnen zu helfen und Ihre Probleme zu lösen. Das primäre Ziel der Hypnose ist ein kurzfristiger Prozess, der dem Patienten hilft, tiefe innere Probleme zu finden. So können Sie beginnen, Lösungen zu finden.

 

Abnehmen oder Raucherentwöhnung mit Hypnose.
Es gibt viele Programme, die dem Menschen helfen Ihr Gewicht zu verlieren. Die meisten scheitern aber, weil sich vor Ihnen Psychologische Hindernisse in den Weg stellen. Bei der Hypnose sind meist nur wenige Sitzungen nötig um diese Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Sie erhalten schnell positive Ergebnisse. Es ist wichtig, dass Sie ein seriöses Programm finden, welches nachweislich auch Ergebnisse erzielt.

 

Verbannen Sie Krankheiten durch Akupunktur.
Akupunktur ist eine Form der chinesischen Medizin, die sich auf die „Befreiung“ der
Energie innerhalb Ihres Körpers konzentriert. Sie bewirkt eine sehr schnelle Heilung, besonders bei chronischen Krankheiten, wo die normale Medizin nicht mehr weiterhelfen kann.

 

Glauben Sie an die Fähigkeit, dass sich Ihr Körper selbst heilen kann.
Osteopathie, wird im Allgemeinen als ein sehr guter Weg angesehen, um Menschen von Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und anderen gesundheitlichen Problemen zu befreien.

 

ADD – homöopathischer Ansatz.
ADD ist eine häufige Diagnose bei kleinen Kindern oder Jugendlichen. Leider sind hier die Behandlungsmöglichkeiten sehr begrenzt. Hier hilft nur die Einnahme von starken Medikamenten, mit schrecklichen Nebenwirkungen. Ein besserer Ansatz könnte nur die Behandlung der Symptome sein. Die Homöopathische Behandlung umfasst nicht nur die natürlichen Medikamente, sondern auch die Psychologische Beratung. Es gibt einige Mediziner, die sich auf diesem Gebiet spezialisiert haben.

Hilfe gegen Allergien.
Wenn Sie unter Allergien leiden, haben Sie sicherlich schon einen langen Leidensweg hinter sich, mit Behandlungen die oft nicht funktionieren. Klar, können diese Ihre Symptome für eine gewisse Zeit lindern aber auf Dauer?
Die Homöopathische Behandlung von Allergien ist anders, weil hier nicht die Symptome, behandelt werden, sondern dass der ganze Körper gestärkt wird, und alles was hinter den Symptomen steht.

 

Hören Sie mehr Musik.
Klangtherapien werden oft bei Neugeborenen und älteren Menschen eingesetzt. Es gibt viele Vorteile dieser Therapie, sie wirkt meist sehr beruhigend und der Patient erhält ein besseres Wohlbefinden. Suchen Sie sanfte Musik aus und genießen Sie diese, mit geringer Lautstärke und in einem ruhigen Raum. Sie werden feststellen, dass Sie danach viel entspannter und ruhiger sind, als vorher. Hören Sie dagegen nie Musik bei voller Lautstärke.

 

Was halten Sie von einer Aromatherapie?
Die Aromatherapie kann Ihr tägliches Leben auf einfache Art und Weise ändern. Durch die Verwendung von Ätherischen Ölen ist es möglich, Therapeutische Ergebnisse zu erreichen. Die Aromatherapie ist ein beliebtes Thema der ganzheitlichen Gesundheit und das schon seit vielen Tausend Jahren. Zum Beispiel bewirken nur ein paar Tropfen Rosmarinöl, auf einem Wattestab und dann auf der Stirn tupfen, dass Ihre Kopfschmerzen verschwinden. Oder Lavendelöl im Schlafzimmer bewirkt, einen ruhigen und verbesserten Schlaf. Es gibt so viele Düfte und Öle die unser Bewusstsein beeinflussen können. Lassen Sie sich beraten.

 

Besuchen Sie einen Aromatherapeuten.
Mit einer Zusammenarbeit eines Therapeuten können Sie sich durch spezielle Aroma-Massagen behandeln lassen. Diese Öle können zur schnellen Linderung oder Heilung beitragen. Es gibt spezielle Öle und Techniken, die richtig angewendet „Wunder“ herbeiführen.

 

Der Akt der Liebe.
Viele ganzheitliche Heiler behaupten, dass nichts stärker und schneller Heilung herbeiführt, als der Akt der Liebe. Einfach das Geben und Bekommen von Zuneigung, wie Umarmung – kann unsere Stimmung heben und beginnen unseren Körper zu heilen. Wenn Sie traurig sind auf irgendeiner Art, Kann Liebe alles sein, was Sie brauchen.

 

Einfach die Seele baumeln lassen.
Genau wie Geist und Körper, braucht auch unsere Seele „Nahrung“, damit sie weiterhin wachsen und entwickeln kann. Deine Seele ist das, was Ihnen Energie und Vitalität gibt. Jeder braucht für seine Seele unterschiedliche Nahrung, aber die meisten finden sie bei einem Spaziergang in der Natur oder verbringen Zeit mit Freunden und Familie.

 

Geben Sie Ihrer Seele, was sie braucht.
Wenn Sie sich die Zeit nehmen und zuhören (auf Ihre innere Stimme achten), werden Sie bemerken, was Ihre Seele braucht. Es ist wichtig, sich diese Zeit zu nehmen. Nur ein paar Momente der Ruhe jeden Tag und die Ihr Leben verändern.

 

Ihr Schlafzimmer ist zum Schlafen da.
In der heutigen, hektischen Zeit bemerken wir immer öfter eine Tendenz, dass das
Schlafzimmer zu einem Mehrzweckraum umfunktioniert wird. So wird im Schlafzimmer z. B. Ein Büro eingerichtet... das ist nicht sehr empfehlenswert, da dieser Raum Ihnen nicht mehr das Gefühl der Ruhe und Entspannung gibt. Sie können nicht mehr richtig abschalten, selbst im Schlaf.

 

Holen Sie sich den besten Schlaf.
Der Schlaf ist die Zeit wo sich Ihr Körper erholt und Energie tankt. Vermeiden Sie alles, was Ihnen dabei stören kann. Stellen Sie z.B. das Telefon oder die Klingel ab. Versuchen Sie mindestens 8 Stunden hintereinander zu schlafen. Lassen Sie einen gesunden Schlaf zu Ihren Gewohnheiten werden.

 

Beseitigen Sie die Ursachen von gesundheitlichen Problemen.
Noch bevor diese behandelt werden müssen. z.B. wenn Sie Verdauungsstörungen haben, entfernen Sie alle Lebensmittel, die dieses Problem verursachen. Ersetzen Sie diese durch gesündere Lebensmittel, die Sie auch vertragen.

Vitamine und Kräuter

 

Holen Sie sich mehr Vitamin D.
Betrachten Sie die Möglichkeit, Ihrem Körper zusätzlich Vitamin D zuzuführen. Dieser Nährstoff ist wie ein Sonnenstrahl für Ihren Körper. Wenn es Herbst wird und es draußen früher dunkel, bekommt unser Körper weniger Sonne ab. Hier hilft die Einnahme von Vitamin D.

 

Nehmen Sie Vitamin C vor dem Sonnenbad.
Ein Sonnenbrand ist schmerzhaft, unangenehm und für unsere Haut schädigend. Durch zusätzliche Einnahme von Vitamin C vor dem Sonnenbad, werden zusätzliche Abwehrkräfte, gegen Sonnenbrand gebildet.

 

Für Ihren Magen Orangen und Fenchel.
Mischen Sie ein Esslöffel und Fenchelsamen und kochen dies mit 2 Tassen Wasser auf. Süßen Sie diesen Tee mit etwas Honig und dann können Sie diesen trinken. Dieser Tee hilft gegen Verdauungsstörungen.

 

Verwenden Sie Rosmarin.
Rosmarin, ist ein Kraut welches beim Kochen verwendet wird. Wenn, Sie Kopfschmerzen haben, kochen Sie sich einen Tee mit Rosmarin und trinken Sie diesen. Dieser Tee hilft auch gegen Müdigkeit.

 

Verwenden Sie Ipekakuanha Sirup, gegen Übelkeit.
Wenn Sie erbrechen müssen, können Sie dies mit Ipekakuanha Sirup stoppen. Besonders geeignet, wenn Sie anhaltet, erbrechen müssen, nehmen Sie es in kleiner Dosierung.

 

Nehmen Sie Ginkgo für bessere Konzentration.
Ginkgo ist für seine Fähigkeit bekannt, den Geist zu stimulieren und das Gehirn zu helfen, Nährstoffe richtig aufzunehmen. In einigen Fällen bewirkte es auch den Alterungsprozess, verlangsamte den Ausbruch der Alzheimerkrankheit. Ginkgo Blätter sind zu einem Pulver zermahlen und kann in vielen Produkten verwendet werden.

 

Ein Mix aus Knoblauch und Honig.
Sie leiden an dem Risiko des hohen Blutdrucks? Hier könnten 2 gehackte Knoblauchzehen, gemischt mit einem Teelöffel Honig jeden Tag helfen. Honig und Knoblauch kombiniert wirken sich positiv auf unser Kreislaufsystem aus.

 

Bienenwachs gegen Ausschlag.
Mischen Sie Bienenwachs mit Kräutern, wie Vogelmiere und Eibisch zu einer Creme. Diese tragen Sie auf Ihren Ausschlag auf. Diese Creme ist eine naturbelassene Möglichkeit, perfekt von der Natur entwickelt.

 

Versuchen Sie, Magnesium gegen Wadenkrämpfe.
Viele Menschen leiden unter Krämpfen in den Beinen, besonders in den Waden. Trinken Sie mehr Wasser, dies wird Ihnen helfen. Geben Sie zu diesem Wasser etwas Magnesium bei, dies wird Ihre Krämpfe für immer beseitigen.

 

Belladonna gegen Ohrenschmerzen.
Wenn Sie Ohrenschmerzen oder Ohrenentzündungen haben, können Sie eine schnelle Linderung durch Belladonna Extrakt bewirken. Dieser Extrakt hilft, Entzündungen in den Blutgefäßen zu verringern, welche eine häufige Ursache für Ohrenschmerzen ist. Belladonna hilft ebenfalls gegen: Zahnschmerzen, Fieber, Unruhe, Schlafstörungen und trockene Augen.

Johanniskraut gegen Stress.
Dieser Pflanzenextrakt ist bekannt für seine Linderung von Depressionen und Angst. Johanniskraut gibt es in vielen Formen (Tee, Kapseln in Reformhäuser, Apotheken, Drogerien...)

 

Ivy gegen Verstauchungen.
Ivy Extrakt ist eigentlich ein ausgezeichnetes Schmerzmittel welches bei Verstauchungen und Zerrungen verwendet wird. Es kann aber auch bei schwerer Grippe oder Arthritis helfen.

 

Die Verwendung von Kamille bei Kinderkrankheiten.
Kamille ist weitverbreitet in der Homöopathie, bei Kindern wirkt es sehr beruhigend. Kamille kann als Extrakt verarbeitet werden, so gibt es z.B. verschiedene Cremes oder Gels die speziell gegen Kinderkrankheiten hergestellt werden. Für Babys gibt es z.B. Kapseln, die unter der Zunge gelegt werden, diese geben Ruhe und lindern den Schmerz.

 

Verwendung von Zwiebeln, als Linderung für Beschwerden.
Zwiebeln sind besonders für Allergiker geeignet, da sie zu 100 % aus der Natur kommen.

 

Lavendel zur Behandlung der Füße.
Lavendel hilft sehr gut gegen Fußpilz und ist ein Heilmittel mit langer Tradition. Die Verwendung von Lavendel als Öle ist sehr verbreitet.

 

Pfefferminzöl gegen Kopfschmerzen.
Wenn Sie chronische Kopfschmerzen haben und die herkömmlichen Medikamente versagen, versuchen Sie es mit Pfefferminzöl. Nur ein paar Tropfen auf der Stirn und Sie können Ihre Kopfschmerzen vergessen. Nehmen Sie sich ein paar Minuten, entspannen Sie sich, damit das Öl in die Haut eindringen kann.

 

Besser schlafen mit einer Sesamöl-Kopfmassage.
Nehmen Sie ein wenig Sesamöl und massieren es vor dem zu Bett gehen in Ihre Kopfhaut ein. Diese Methode hilft aus sehr gut gegen Kopfschmerzen. Kopfmassagen im Allgemeinen hilft hier und in Verbindung mit Sesamöl unterstützt diesen Effekt noch.

Versuchen Sie es einmal mit extrahierten Passionsfrucht.
Dies hilft gegen Angststörungen, Depressionen, Stress, Angst oder Hyperaktivität.
Dieser Extrakt hat eine beruhigende Wirkung.

 

Stress auf natürliche Weise reduzieren.
Eine der häufigsten medizinischen Behandlungen auf der Welt sind Angststörungen oder Stress. Hier hat glücklicherweise die Natur viele Gegenmittel erschaffen. Melisse, Lavendel und Baldrian, um nur einige zu nennen, diese Extrakte helfen gegen Angst und Stress. Nutzen Sie diese in den unterschiedlichsten Formen (als Öle, Tee, ...) Beugen Sie schon vor.

 

Mutterkraut gegen Kopfschmerzen.
Mutterkraut ist schon seit Jahrhunderten bekannt und wird als Heilmittel verwendet. Es hilft gegen rheumatischer Arthritis, Migräne und Kopfschmerzen. Diese Wurzel hat die Fähigkeit, Schwellungen und Fieber zu reduzieren. Mutterkraut gibt es als Tabletten oder sogar als Tee.

 

Vitamine C und B gegen Kater.
Wenn Sie am Abend zuvor, zu viel Alkohol zu sich genommen haben, trinken Sie ein Glas Wasser mit einigen Vitaminen B und C. Mit dieser Kombination startet Ihr Blutkreislauf einen Wiederherstellungsprozess, sodass Sie sich bald wieder wohlfühlen.

 

Bienenprodukte gegen Arthritis und Gelenkschmerzen.
Wenn Sie unter steifen Gelenken oder Arthritis leiden, versuchen Sie Bienenwachs in den unterschiedlichen Formen. (Cremes, Honig, Gelee und sogar Bienengift), schaffen Linderung. Wenn Sie allergisch gegen Bienenstiche sind, sollten Sie diese Behandlung lieber nicht durchführen.

 

Ingwer als Heilmittel.
Ingwer ist ein sehr gutes Mittel gegen steife Gelenke und Gelenkschmerzen im Allgemeinen. Sie können Ingwer als Kapsel oder im normalen Essen zubereitet zu sich nehmen. Ingwer ist ein Antioxidans, welches unseren Körper unterstützt und dazu beiträgt unseren Knorpel zu erhalten.

Korianderöl bei Gelenkschmerzen.
Koriander-öle helfen bei Gelenkschmerzen und steifen Gelenken. Koriander-öle oder als Extrakt eignet sich sehr gut für Massagen oder Tee. Behandeln Sie Ihre Gelenke alle 24 Stunden mit diesem Extrakt.

 

Erkältungen stoppen mit Echinacin.
Dieses Kraut wird schon seit Jahrtausenden gegen Erkältungen verwendet. Es ist vermutlich ein richtiger Immunität Booster. Derzeit gibt es viele verschiedene Formen im Handel. Je nachdem, ob Sie es als vorbeugende Ergänzung oder zum Behandeln der aktuellen Symptome verwenden wollen.

 

Fügen Sie mehr Vitamin B Ihrer Ernährung zu.
Vitamin B stärkt unseren Körper, unser Nervensystem, ist gut für unsere Haut, bei Erkrankungen der Atemwege und Asthma. Lebensmittel, wie brauner Reis, Kartoffeln und Fisch enthalten viel Vitamin B. Versuchen Sie Lebensmittel mit Vitamin B mehr Gewicht in Ihrem Speiseplan zu geben.

Natürliche Lebensmittel - Bio-Lebensmittel

 

Verbessern Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten.
Viele Menschen nehmen viel mehr ungesunde Lebensmittel zu sich, als sie glauben. Diese Leute essen kein Obst und Gemüse zu jeder Mahlzeit und sie essen oft unterwegs, ohne sich einen Gedanken darüberzumachen. Sie wollen doch, dass Ihr Körper Hochleistungen liefert..., also müssen Sie ihm auch solche Lebensmittel dafür geben. Das bedeutet ganz einfach, mehr Rohkost und weniger Konservierungsmittel.
Plane Sie Ihr Essen.
Ernährungswissenschaftler sagen, das ist der erste Schritt um unsere Gewohnheiten zu verbessern. Essen Sie regelmäßig, am besten immer zu festen Zeiten. So bekommen Sie zwischendurch weniger Hunger und naschen dadurch weniger. Dadurch nehmen sie weniger Koffein und Zucker zu sich. Nutzen Sie gesunde Alternativen.

 

Trinken Sie mehr Wasser und/oder Tees.
Die meisten Menschen trinken im Allgemeinen zu wenig am Tag. Denn sie wissen nicht, wie viel Wasser unser Körper benötigt. Unserer Körper braucht Wasser um richtig und optimal zu funktionieren, darum stellen Sie sicher, dass Sie genug trinken. Lassen Sie Ihren Körper nicht dehydrieren, das tritt auf, wenn Ihr Körper zu wenig Flüssigkeit hat und es kommt zu vielen Nebenwirkungen.

 

 

Entfernen Sie die Farbe Weiß aus Ihrer Ernährung.
In der Regel sind Lebensmittel die, die Farbe Weiß haben nicht von gesundheitlichem Vorteil für uns. Dazu gehört Weißbrot, weiße Pasta, Reis, Kekse... tauschen Sie diese Lebensmittel durch Vollkornprodukte aus. Lebensmittel mit einem höheren Nährwert sind z.B. brauner Reis, Süßkartoffeln, Vollkornbrot, Vollkornnudeln...

 

Essen Sie mehr Lebensmittel, die sauer und alkalisch sind.
Welche Lebensmittel sind das? Dazu gehören: Fleisch – sind reich an Säuren, Obst und Gemüse – haben in der Regel einen hohen Alkaligehalt. Diese Lebensmittel sind der Schlüssel, zur Aufrechterhaltung eines gesunden Körpers. Durch Lebensmittel die Säure enthalten, wird Ihr Körper weniger Bakterien haben.

 

Übertreiben Sie nicht den Verzehr von Körnern.
Getreide und andere Kohlenhydrate sind zwar wichtig für unseren Körper und sollten in unserem Essensplan nicht fehlen, aber übertreiben Sie es nicht. Ernährungswissenschaftler raten eher dazu, mehr Obst und Gemüse zu essen.

 

Essen Sie mehr Rohkost.
Essen Sie mehr unverarbeitete Lebensmittel, denn oft hat unser Körper Probleme mit Konservierungsmitteln, die bei der Zubereitung verwendet werden. Rohkost sind unverarbeitet und reich an Vitaminen. Durch mehr Rohkost werden Sie wieder vitaler und fitter.

 

Vermeiden Sie Lebensmittelzusätze.
Meist werben Firmen, mit den Zusätzen in Ihren Produkten. z.B. bei einem Getränk wird der Zusatz von Calcium beworben, was ja richtig, gesund und sinnvoll ist. Betrachten wir uns dieses Produkt aber genauer, ist der Anteil an Kalzium in diesem Getränk aber so minimal, dass er eigentlich nicht erwähnenswert ist.

Essen Sie einen Teelöffel Honig am Tag.
Honig ist Bekannt für seine Heilkraft und seinem zu 100 % natürlichen Süßstoff. Honig gibt unserem Körper einen gesunden Energieschub, ist gut für unsere Haut, den Kreislauf und für die Zellen unseres Körpers.

 

Ernähren Sie Ihren Körper.
Das heißt mit anderen Worten, hungern Sie nicht. Ihr Körper braucht Energie, damit er richtig arbeiten kann. Wenn er nicht genügend Nahrung bekommt, sind Sie anfälliger für Krankheiten, Ihre Abwehrkräfte werden durch eine Unterernährung vernichtet. Geben Sie Ihrem Körper das, was er braucht. Nehmen wir mal an, Sie verzichten auf Kalzium... Das Ergebnis wäre, spröde und instabile Knochen und Zähne.
Hautprobleme

Hautprobleme

 

Achten Sie auf eine bessere Ernährung, das Ist besser für Ihre Haut.
Viele Hautprobleme entstehen, durch eine falsche Ernährung. Dem Körper fehlen Nährstoffe oder er bekommt die falschen. Hier kann meist nur eine Entgiftung der Leber helfen, weil die Leber die meisten Giftstoffe aus unserem Körper filtert. Wenn

Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, dann werden Sie wahrscheinlich auch weniger Hautprobleme haben.
 Wasser als Hilfe gegen Hautprobleme.
Wenn Sie Hautprobleme wie Akne, Ekzeme oder ähnliche haben, dann trinken Sie mehr Wasser. Ansonsten kann die Haut an diesen Stellen austrocknen und zu noch größeren Problemen führen. Achten Sie darauf, dass Sie täglich 8-10 Gläser Wasser zu sich nehmen. Ihre Gesundheit wird sich verbessern, genauso wie Ihre Haut.
Verwöhnen Sie Ihre Haut mit Jojobaöl.
Jojobaöl gibt es in verschiedene Formen und ist eine hervorragende Ergänzung für
Haut und Haare. Dieses Öl ist für eine Verjüngung der Haut bekannt. Es repariert Haarprobleme und Probleme mit der Kopfhaut. Verwenden Sie ein Shampoo oder Duschgel, welches Jojobaöl enthält, für Ihre tägliche Körperpflege.
Verwenden Sie keine Giftstoffe zum Reinigen der Haut.
Nehmen Sie zum Waschen und Reinigen der Haut lieber natürliche Mittel, diese haben keine oder nur sehr wenige Reizstoffe und belasten also damit unsere Haut nicht so sehr. Andernfalls erfordert es, dass Ihre Haut härter arbeiten muss, um die Giftstoffe zu beseitigen.
Versuchen Sie Schwefel gegen Akne.
Wenn Sie (meist aber Teenager) unter Akne leiden versuchen Sie Creme zu benutzen, die Schwefel enthalten. Schwefel ist eine natürliche Substanz, die in unserem Körper vorkommt, daher ist es vollkommen sicher. Schwefel hilft ebenfalls gegen Leberschäden, Kurzatmigkeit, Bindehautentzündungen und Laktoseintoleranz.

 

Empfehlenswert:
Handbuch für Anfänger – Yoga & Meditation
Sie haben Stress? Und wissen nicht, wie Sie sich richtig entspannen können? Möchten Sie relaxen und Ihrem Körper und Geist die Möglichkeit geben sich zu erholen? Oder wollen Sie nur ein paar Pfunde abnehmen? Dies ist ganz einfach möglich, Schritt für Schritt in diesem E-Book!
Diäten oder wie Sie gesund abnehmen.
Jedes Jahr probieren immer mehr Menschen Diäten aus, Sie nehmen damit sicherlich auch ab, aber wie lange? Schnell stellt sich der Jojo Effekt ein und Sie wiegen mehr als vor der Diät!
In diesem E-Book wird eine gesunde Methode beschrieben, wie Sie ohne Diät gesund abnehmen können.
Heilen mit der Natur
Ebenfalls zu empfehlen ist das Heilen mit der Natur. Endlich ein Ratgeber eines Top-Mediziners, der ganz offensichtlich frei vom Lobbyismus der Pharmaindustrie oder Lebensmittelindustrie ist. Stattdessen liefert der renommierte Professor der Charité Berlin ein fundiertes, naturheilkundliches Arsenal zur Vorbeugung und Heilung zahlreicher Leiden und Krankheiten.
Der Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin greift nicht nur auf Studien, sondern auch auf seine langjährigen positiven Erfahrungen in der täglichen Praxis der Naturheilkunde zurück. Sein Werk finden Sie hier.

Empfehlenswert:

 

Handbuch für Anfänger – Yoga & Meditation
Sie haben Stress? Und wissen nicht, wie Sie sich richtig entspannen können? Möchten Sie sich entspannen und Ihrem Körper und Geist die Möglichkeit geben sich zu erholen? Oder wollen Sie nur ein paar Pfunde abnehmen? Dies ist ganz einfach möglich, Schritt für Schritt in diesem E-Book!

 

Diäten oder wie Sie gesund abnehmen
Jedes Jahr probieren immer mehr Menschen Diäten aus, Sie nehmen damit sicherlich auch ab, aber wie lange? Schnell stellt sich der Jojo Effekt ein und Sie wiegen mehr als vor der Diät!
In diesem E-Book wird eine gesunde Methode beschrieben, wie Sie ohne Diät gesund abnehmen können.

 

Heilen mit der Natur
Ebenfalls zu empfehlen ist das Heilen mit der Natur. Endlich ein Ratgeber eines Top-Mediziners, der ganz offensichtlich frei vom Lobbyismus der Pharmaindustrie oder Lebensmittelindustrie ist. Stattdessen liefert der renommierte Professor der Charité Berlin ein fundiertes, naturheilkundliches Arsenal zur Vorbeugung und Heilung zahlreicher Leiden und Krankheiten.

 

Der Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin greift nicht nur auf Studien, sondern auch auf seine langjährigen positiven Erfahrungen in der täglichen Praxis der Naturheilkunde zurück. Sein Werk finden Sie hier.